JAHRESBERICHT 2022 | 2023

Liebe Kundinnen und Kunden, Geschäft sfreunde und Partner, mit unserem Leitthema des Jahres 2023 „Megatrends der Resilienz – ESG, Digitalisierung, Regulierung“ lenken wir den Blick auf internationale Einfl ussfaktoren, Risiken und Chancen. Geopolitische Konfl ikte wie der zwischen den USA und China, der russische Angriff skrieg auf die Ukraine oder politische Umbrüche in Schwellenländern bremsen seit Jahren die Globalisierung. Neben Infl ation und Zinswende kommen seit der Covid-19-Pandemie nun auch Lieferengpässe und neue geopolitische Risiken dazu. Unternehmen müssen in der Folge ihre Absatzmärkte und ihre Lieferketten resilienter machen oder gänzlich ändern, um weiterhin international erfolgreich zu agieren. Der Ausblick auf die kommenden Jahre verspricht nicht unbedingt Besserung. Eine anhaltende Entfl echtung der Weltwirtschaft ist zu einem realistischen Szenario geworden. Weder beim Warenhandel oder auf den Kapitalmärkten noch bei innovativen Kooperationen über Grenzen hinweg gibt es eine nennenswerte Dynamik. Um die zahlreichen Herausforderungen im aktuellen und künft igen Bankenumfeld zu meistern, müssen sich die Kreditinstitute auf die richtigen Werttreiber konzentrieren und ein Gleichgewicht zwischen Risiko, Ertrag, Wachstum und Widerstandsfähigkeit fi nden. Gepaart wird diese Entwicklung zusätzlich mit einer doppelten und parallel verlaufenden Twin-Transformation in den Segmenten Digitalisierung und Environmental, Social, Governance (ESG). Gefragt ist nicht weniger als eine fundamentale Transformation der Wirtschaft . Zugleich hat sich ESG zu einem wichtigen Hebel für Wertgenerierung entwickelt. Richtig umgesetzt, bietet ESG große Chancen für mehr Wachstum, höhere Profi tabilität und eine Steigerung des Unternehmenswerts. Auf der anderen Seite hat sich das Risikouniversum erweitert, etwa durch Haft ungsrisiken aus fehlerhaft er Nachhaltigkeitsberichterstattung, die Konsequenzen für die Geschäft sleitung und den Aufsichtsrat nach sich ziehen können. Schon vermeintliche Fehler können erheblichen Einfl uss auf die Reputation eines Unternehmens haben und zum Vorwurf des „Greenwashing“ führen. Dabei stehen viele Unternehmen vor erheblichen Schwierigkeiten, alle relevanten Daten und Informationen vollständig und richtig zu erheben und in die Berichterstattung einfl ießen zu lassen. Die Transformation der Energiesysteme und der Umstieg auf erneuerbare Energien, um die Netto-Null-Emissionen (Net Zero) zu erreichen, sind weitere Kraft akte und nicht nur die Agenda von Energieunternehmen, sondern auch von jenen, die für die Finanzierung sorgen. Der Krieg in der Ukraine mit seinen katastrophalen Auswirkungen hat den Druck erhöht, die Energiewende voranzutreiben. Daneben hat gleichwohl die Digitalisierung wieder enorm an Fahrt aufgenommen. Unternehmen können ihre Strukturen und Prozesse agiler gestalten, innovative Geschäft smodelle entwickeln und Risiken verringern. Um diese Vorteile optimal zu nutzen, braucht es eine ganzheitliche Digitalisierungsstrategie. Künstliche Intelligenz und Automatisierung wirken hier als wesentliche Treiber. Unternehmen werden schon bald in der Lage sein, personalisierte und volldigitalisierte Angebote und Erfahrungen für ihre Kunden anzubieten, regulatorische Prozesse zu vereinfachen und über Chat- und Voicebots wie ChatGPT & Co. neue Einsatzmöglichkeiten zu schaff en. KI-Anwendungen wie ChatGPT haben ein hohes disruptives Potenzial, doch die Chancen sind enorm. Vor allem für die Finanzwirtschaft ist die Ausgangslage äußerst gut, denn kaum eine andere Branche verfügt über so viel Erfahrung in der automatisierten Verarbeitung großer Datenmengen innerhalb enger regulatorischer Grenzen. Höchste Zeit also für eine Technologieoff ensive. Bei der aktiven Umsetzung dieser Twin-Transformation möchte VÖB-Service Kunden und Partnern mit aller Innovationskraft Unterstützung anbieten. Die Zukunft hat begonnen – gestalten wir sie gemeinsam! Mit herzlichen Grüßen Ihr Stephan Henkel Geschäft sführer Vorwort der Geschäft sführung 5 VÖB-Service

RkJQdWJsaXNoZXIy MTM5Mjg=