JAHRESBERICHT 2022 | 2023

DAS BANKENNETZWERK Das BANKENNETZWERK organisiert und realisiert Fachveranstaltungen und Community-Aktivitäten zu bankbetrieblichen und fi nanzwirtschaft lichen Themen. Die Veranstaltungen bieten Möglichkeiten zum Networking sowie zum off enen, instituts- und sektorübergreifenden Austausch. Das BANKENNETZWERK ist nicht vereinsmäßig oder in anderer Gesellschaft sform organisiert. Veranstalter ist die Academy of Finance der VÖB-Service, die u. a. die Teilnehmerverwaltung und das Organisationsbüro übernimmt. Die Finanzierung der Veranstaltungen erfolgt durch Sponsoren, die zur Realisierung der Netzwerkveranstaltungen maßgeblich beitragen. Daher ist die Teilnahme an den Veranstaltungen für interessierte Gäste kostenfrei. Weitere Informationen und kostenfreie Aufnahme in die Verteilerliste: www.bankennetzwerk.org BANKENNETZWERK Kommunikationsplattform Der Fachkräft emangel ist weithin ein Problem. Das wird beim Testing nicht anders sein. Welche Kompetenzen sind für Testende unabdingbar? Und wie sehen Sie die Chancen der Testautomatisation? Cordes: Alle am Prozess Beteiligten brauchen methodisches und technisches Verständnis. Insbesondere für die Testautomation ist ein entwicklungsnahes Knowhow zwingend erforderlich. Damit wird, wie natürlich im gesamten Testprozess, entsprechende IT- und Fachexpertise benötigt. Diese kann häufi g nur im Rahmen von Projekten erworben werden und erfordert die Bereitschaft , auch „Trial and Error“- Methoden mit allen Konsequenzen zuzulassen. Schmidt: Das stimmt. Testen ist ein Job für Spezialisten. Eine Ausbildung zum Tester ist sehr wichtig. Idealerweise kommt aber auch das „Test-Gen“ dazu – also die Gabe, sehr gewissenhaft und ausdauernd die Testfälle durchzuführen und auch zu dokumentieren. Mit der Testautomatisation wird dies erfüllt: hoher Automatisierungsgrad, konstante Prozesse, automatische Dokumentation, hohe Testfrequenz, schnelle Ergebnisse. Quasi wie das Testen in einer Fabrik. Gerade im agilen Umfeld ist die Automatisierung von Tests quasi Pfl icht. Das hochfrequente Testen ist ein Schlüsselfaktor. Lieber Herr Cordes, lieber Herr Schmidt, vielen Dank für dieses Interview und die Teilnahme an der Veranstaltungsreihe aus dem Bankennetzwerk. Die Fragen stellten Matthias Wieking und Stefan Hirschmann. „Idealerweise ist der Fachbereich schon bei der Konzeption dabei und stellt sehr frühzeitig Testfälle auf, gegen die dann entwickelt wird. Das Management soll diese Strukturen zulassen und in die Testqualität investieren. Diese Investition zahlt sich später aus, weil es weniger Fehler in der Produktion gibt.“ MATTHIAS WIEKING Geschäft sführer der Beckmann & Partner CONSULT 38 VÖB-Service

RkJQdWJsaXNoZXIy MTM5Mjg=